Therapiezentrum Bleiche

Ihr Besuch

Die Physiotherapie ist ein Bestandteil der Grundversicherung und wird über dem gesamten Behandlungszeitraum von Ihrer Krankenkasse übernommen, je nach Franchise wird diese Ihren Anteil zurück vergüten.

Geht die Behandlung zu Lasten der Unfallversicherung, wird direkt mit den Unfallversicherern abgerechnet. Wir bitten Sie, den Unfall zu melden und die Fallnummer sowie das Unfalldatum zur ersten Behandlung bereit zu haben.

Die physiotherapeutische Behandlung dauert in der Regel bis zu 25 Min., aufwendige Therapien und Lymphdrainagen ca. 40 Min., müssen jedoch explizit vom Arzt verordnet sein.

Können Sie Ihren Behandlungstermin nicht wahrnehmen, bitten wir Sie Ihren Termin 24 Std. bzw. einen Arbeitstag vorher abzusagen. Erscheinen Sie nicht zum vereinbarten Termin oder haben Sie zu spät abgesagt, wird er Ihnen privat verrechnet.

Bitte erscheinen Sie pünktlich in Trainingskleidern, Turnschuhen und einem Handtuch, somit haben wir jederzeit die Möglichkeit ins Trainingscenter BleicheFit zu gehen. Duschen und Umkleiden können Sie sich im Trainingscenter.

Nach Instruktion an den Geräten im BleicheFit können Sie für ca. 6 Wochen gratis Ihr Training während der Behandlungsperiode durchführen.

Wenn Sie weiter trainieren möchten, können Sie ein Abonnement im BleicheFit lösen, fragen Sie bitte das Personal nach den Tarifen. Eine Ausnahme bildet die Medizinische Trainingstherapie (MTT), die je nach Anzahl der verordneten Sitzungen abgerechnet wird und den ganzen verordneten Zeitraum Zutritt in das BleicheFit gewährt.

Sind Sie Selbstzahler können Sie entweder per Rechnung oder bar bezahlen. Die Preise entnehmen Sie bitte unserer Website. Rechnungskopie oder Quittung können Sie Ihrer Kranken- oder Zusatzversicherung einreichen, ob diese ihre Kosten übernehmen, können wir nicht garantieren. Fragen Sie vor der Behandlung bei Ihrer Krankenversicherung nach.

Die osteopathischen-, craniosacralen- oder naturheilpraktischen Behandlungen dauern zwischen 45 bis 60 Min. und werden als direkte Therapieform auch ohne ärztliche Verordnung in der Regel im Rahmen der Zusatzversicherung (Natur- und Komplementärtherapie) übernommen. Sie sind von den Zertifizierungsstellen EMR, ASCA, EGK und Visana anerkannt. Die Höhe des Rückerstattungsbetrages variiert dabei allerdings bei den Versicherern. Darum empfehlen wir bezüglich der Rückerstattung, persönlich und idealerweise vor der Behandlung mit Ihrer Versicherung Rücksprache zu halten.